ORF; Ö1, Leporello, 06.10.2015

Jüdisches Filmfestival: “Das Phantom der Erinnerung”

Was ist eine Erinnerung? Wie erinnert man sich? Die israelische Schriftstellerin Ilana Shmueli wollte vom Dokumentarfilmer Friedemann Derschmidt beim Sterben filmisch begleitet werden. Herausgekommen ist nach dreijährigen Dreharbeiten ein Film über das Erinnern: “Das Phantom der Erinnerung”. Der 2011 erschienene Film wird beim diesjährigen Jüdischen Filmfestival nochmals gezeigt. Im Zentrum steht die Auseinandersetzung Ilana Shmuelis mit ihrer Flucht 1941 aus dem jüdischen Ghetto von Czernowitz in das damalige Palästina.

Gestaltung: Simon Pötschko

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.