ORF Ö1 Nachtquartier; 28.03.2013

“Laboratorium Österreich”
Karin Schneider zu Gast bei Hans Groiss. Anrufe kostenlos aus ganz Österreich unter 0800 22 69 79

Das Art Based Research Project MemScreen versucht zu analysieren wo die Wahrheit hinter österreichischen Geschichtsmythen des 20. Jahrhunderts verborgen ist. Österreich als “erstes Opfer” Hitlerdeutschlands und Österreicher_innen als Opfer des Krieges – diese beiden Erzählungen schrieben sich über 70 Jahre ein in das Bewusstsein der Alpenrepublikaner_innen. Die Historikerin und Kunstvermittlerin Karin Schneider pinselt gemeinsam mit dem Fotografen Tal Adler und dem Filmemacher Friedemann Derschmidt frei, was tief verborgen zu sein scheint. An der Schnittstelle zwischen Kunst und Wissenschaft werden die eigenen Familien, Organisationen der Zivilgesellschaft, Museen und Archive im Rahmen künstlerischer Projekte befragt, wie sie mit dem Erbe der Nazizeit umgehen.

Reden Sie mit unter 0800 22 69 79, schreiben Sie uns per Mail an nachtquartier@orf.at oder hinterlassen Sie uns ein Posting im Nachtquartier-Forum der aktuellen Sendung.

<iframe width=”100%” height=”450″ scrolling=”no” frameborder=”no” src=”https://w.soundcloud.com/player/?url=https%3A//api.soundcloud.com/tracks/196221833&amp;auto_play=false&amp;hide_related=false&amp;show_comments=true&amp;show_user=true&amp;show_reposts=false&amp;visual=true”></iframe>

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.