ORF; Ö1, Leporello, 06.10.2015

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Jüdisches Filmfestival: “Das Phantom der Erinnerung”

Was ist eine Erinnerung? Wie erinnert man sich? Die israelische Schriftstellerin Ilana Shmueli wollte vom Dokumentarfilmer Friedemann Derschmidt beim Sterben filmisch begleitet werden. Herausgekommen ist nach dreijährigen Dreharbeiten ein Film über das Erinnern: “Das Phantom der Erinnerung”. Der 2011 erschienene Film wird beim diesjährigen Jüdischen Filmfestival nochmals gezeigt. Im Zentrum steht die Auseinandersetzung Ilana Shmuelis mit ihrer Flucht 1941 aus dem jüdischen Ghetto von Czernowitz in das damalige Palästina.

Gestaltung: Simon Pötschko

 

 

Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.